Sinnvolle Beschäftigung


FÄHRTENARBEIT

Die gemeinsame Suche nach Futter ist die artgerechteste Beschäftigungsmöglichkeit für Hunde, die es gibt! Es ist ein gemeinsames Jagdspiel, bei dem der Erfolg von der Zusammenarbeit von Halter und Hund abhängt.

Hierbei ist es wichtig, dass Ihr Hund nicht lernt selbstständig, sondern mit Ihnen als Sozialpartner zusammen und nach Ihren Anweisungen zu suchen, damit er nicht später alles mögliche vom Boden frisst oder selbstständig interessante Fährten sucht.

ramona_sandy

Der Geruchsinn ist der am stärksten ausgeprägte Sinn beim Hund! Deshalb ist es enorm wichtig, ihn in dieser Fähigkeit zu bestärken und entsprechend auszulasten.
Ein halbe Stunde Fährtenarbeit erschöpft den Hund mehr, als 2 Stunden spazieren gehen.
Außerdem verfolgt der Hund bei der Fährtensuche, mit Ihnen gemeinsam, ein sinnvolles Ziel, nämlich die Beute (Futter).

Zum Vergleich:

Der Mensch hat nur 5  Millionen Riechzellen, der Hund dagegen 220 Millionen Riechzellen.


APPORTIER- u.SUCHSPIELE

Was ist überhaupt apportieren?

Der Hund soll auf Ihr Zeichen die Beute (z.Bsp. Futterbeutel mit Futter) aufnehmen, zu Ihnen tragen, und in Ihre Hände abgeben.

Apportierspiele tragen mehr als jede andere Beschäftigungsform, durch die Befriedung des Jagdinstinktes, zur Festigung der sozialen Sicherheit des Hundes bei.

Es geht nicht darum, dass der Hund ausschließlich ein weggeworfenes Bällchen zurück bringt. Es gilt vielmehr, durch kreative Übungen seinem Hund ein abwechslungsreiches
Jagderlebnis zu verschaffen.

diego_apport sandy_beutel

FRAGE:
Was wird Ihrem Hund sinnvoller erscheinen? Immer wieder das gleiche Bällchen zurück zu bringen?
Oder…
…die versteckte Beute (Futterbeutel) zu suchen und zu apportieren, um so aktiv an seinem Lebenserhaltungsprozess teilhaben zu dürfen?


TREIBBALL

Wichtige Infos zu Treibball:

Es ist nicht Sinn und Zweck dem Hund die Bälle vorzuwerfen, damit er sich damit selbst und ganz alleine beschäftigt, sondern vielmehr die Aufgabe des Menschen die Aktion zu steuern und mit dem Hund gemeinsam zum gewünschten Ziel zu kommen. Hier spielt Kommunikation zwischen Mensch und Hund eine besondere Rolle!
Grundvoraussetzung für ein erfolgreiches Treibballtraining ist eine excellente Führungsfähigkeit von Hund und Mensch, d.h. auf verschiedene Signale wie „stop“, „down“, „links“, „rechts“, usw. sollte der Hund sofort reagieren. Grundlagentraining ist im Vorfeld zwingend erforderlich!

Das Trainingsmaterial besteht aus 8 handelsüblichen Gymnastikbällen in allen Größen und ein großes Tor. Anfangen sollte man jedoch erst mit einem Ball, um den Hund nicht zu überfordern. Diese Form der Beschäftigung ist eines der interessantesten Highlights für Hund und Herrchen und eignet sich für fast alle Hunderassen.

treibball_diego2

START /AUSGANGSPOSITION:

Hund und Mensch befinden sich neben dem Tor

Diego wartet auf ein Signal

treibball_diego3

Diego wird mit einem Signal,

an allen Bällen vorbei,

zur Spitze des Ball-Dreiecks

geschickt

treibball_diego4

Dort angekommen wartet er auf

das „Treibsignal“,

in seinem Fall „schieb“

Und los gehts….! diego_ball
treibball_diego2 weitere Bälle folgen
treibball_diego3 treibball_diego4
treibball_diego

Geschafft!

Hund und Mensch schließen das Tor

gemeinsam ab

…für die gemeinsame Arbeit darf Diego
nun sein Futter apportieren und
komplett aufessen…
diego_apport2
Auf meiner Treibballseite: http://www.treibball.info

findet ihr noch mehr Informationen!